Aconcagua Überschreitung

Alpines Highlight über die „Polenroute“auf den

  • höchsten Berg Amerikas

  • höchsten Berg der Südhalbkugel

  • höchsten Berg der westlichen Hemisphäre

  • zweithöchsten Berg der „Seven Summits“

Termin:  Sa. 17. November bis zum Sa 8. Dezember 2018

Anfragen!Buchen!

Der Preis exklusive Flug und Gipfelpermit, inklusive Unterkunft, Verpflegung, Leihzelte, Leihausrüstung, Flughafentransfer, Straßentransporte in Südamerika und der Bergführung beträgt für das 22 Tagesprogramm € 3.590,-

Die Anreise mit internationalen Flug über Buenos Aires, Santiago oder Sao Paulo nach Mendoza ist im Reisepreis nicht enthalten. Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.

Tipp: STA-Travel in Innsbruck hat sich auf die Bedürfnisse meiner Kunden spezialisiert und macht dir gerne ein passendes Angebot für den Flug.

Flugangebot von STA-Travel einholen!

 

 

Die Überschreitung des Cerro Aconcaguas führt uns im Aufstieg entlang des „Rio de las Vacas“ bis zur „Plaza  Argentina. Über den „Glaciar de los  Polacos“ geht es hinauf zum Dach Amerikas. Der Abstieg geht über die Normalroute via „Plaza de Mulas“ entlang des „Quebrada de los Horcones“. So durchstreifen wir in gut zwei Wochen das gesamte Aconcagua Gebiet und sehen den Berg mit der weltweit größten Dominanz von allen Seiten.

Der Aconcagua, in der  Sprache der Aymara „Schneeberg“ bzw. in Quechua „steinerner Wächter“, gilt als hoher Trekkinggipfel ohne besondere technische Schwierigkeiten. Die große Höhe als auch das lokale Wetter mit Schneestürmen, genannt „Vientos Blancos“machen ihn zu einer ernsten alpinen Unternehmung, welches ausgezeichnete körperliche Fitness, perfekte Akklimatisation und eine gehörige Portion Leidensfähigkeit der Bergsteiger voraussetzt.

Weiterlesen Detailprogramm 

Titelfoto: Alejandro Miranda