Damavand-Iran

Skitour Damavand & Kultur im Iran

Eine Skitouren- und Kulturreise auf den Damavand 5.671m und in die Daborrar Berge. Besuch der Städte Ghom, Kashan, Isfahan, Shiraz und Persepolis.

Termin: 22. April bis 5. Mai 2019                                                       Anfragen!Buchen!

Preis: € 2.590,- bei Buchungen vor November, danach € 2.690,-  Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.

Sowohl Skitourenteil als auch Kulturteil sind einzeln buchbar!

Skitourenteil: 22.4. bis 30.4.2019 für €1.690,- (Buchung vor November 1.650,-)
Kulturteil: 29.4. bis 5.5.2019 für €1.490,- (Buchung vor November 1.450,-)

Leistungen:

6 Tage Skitourenreise und 6 Tage Kulturreise

Lokale Transporte: Flughafentransfers vor Ort, Transfer zu den Skitouren, Reisebus während der Kulturreise von Reineh bis Shiraz.
Gepäcktransport auf die Damavandhütte.

Reisebetreuung während des gesamten Aufenthalts
Bergführung an 6 Tagen durch österr. Berg- und Skiführer
Kulturführung an 4 Tagen, englisch- oder deutschsprachig, inklusive aller Eintritte

Beherbergung: 1 Nacht Mittelklasse Hotel in Teheran, 5 Nächte Guesthouse in Reineh, 1 Nacht auf der Damavandhütte.  5 Nächte Mittelklasse Hotel in Kashan, Isfahan und Shiraz.

Verpflegung: Während des Skitourenteils Halbpension plus Lunchpaket. Während des Kulturteils Frühstückspension. Mittags- bzw. Abendessen exklusive.

Maximal 6 Gäste werden von einem staatlich geprüften Berg- und Skiführer betreut.

Hin- und Retourflug sind nicht im Reisepaket enthalten!
Fluginformationen:

Ein richtiger Geheimtipp unter Skitourenfans ist das im Norden von Teheran befindliche Alborzgebirge mit seiner höchsten Erhebung dem Damavand. Beste Akklimatisationsmöglichkeiten bieten die garantiert unverspurten Firnhänge der Daborrar Berge.

Ein Kulturgenuss ohne Massenansturm, der Pauschaltourist bleibt dem Land fern. Die Kulturstätten des Iran sind einzigartig. Von der Antike zeugen die Städte Pasargadae und Persepolis von König Xerxes. In den Städten Isfahan, Shiraz und Kashan findet man die schönsten Moscheen der islamischen Welt und Palastbauten aus den verschiedensten muslimischen Epochen.

Skitourengipfel auf 5671m

Damit die Chancen auf einen Gipfelsieg des Mt. Damavand auch groß genug sind, findet meine Reise zwei Wochen später als bei anderen Veranstaltern statt. Ende April und Anfang Mai sind die Bedingungen für den Aufstieg nämlich am besten.

Anfang April ist der Wind am 5.000er noch zu stark, die Lawiengefahr viel zu groß und die Temperaturen sind zu niedrig. Trotz genauester Planung und der idealen Reisezeit müssen unter Umständen einige Höhenmeter eventuell dennoch zu Fuß mit den Skiern am Rucksack bewältigt werden.

Skilevel und Anforderungen

Die Kondition muss für 1.600 Hm und 4 bis 6 Stunden Aufstieg reichen. Trittsicherheit, sicheres Skifahren und Routine in Spitzkehren sind ein Muss. Für einen gut trainierten Tourengeher sind die Anforderungen für die Skitouren im Iran schaffbar. Jeder Teilnehmer muss nur seinen Tagesrucksack tragen. Zur Damavandhütte 4.200m gibt es für Schlafsack, Isomatte und Wechselkleidung einen Gepäcktransport mit Maultieren.

Akklimatisieren für die Skitouren im Iran

Das Alborzgebirge im Norden von Teheran mit dem höchsten Berg dem Mt. Damavand 5.671m ist unter Skitourengehern noch ein Geheimtipp. In dieser Höhe müssen sich selbst Sportler der Alpen ein wenig akklimatisieren.

Je nach Wetter- und Schneeverhältnissen findet das Eingehen auf verschiedenen Gipfeln der Daborrar Berge und am Damavand statt. Die Akklimatisationshöhe liegt zwischen 4.100  und 4.700 Metern. Beherbergt sind wir in einem Guesthouse in Reineh, einem Bergdorf am Fuße des  Damavands, bei Einheimischen. Verwöhnt werden wir mit traditionellen persischen Gerichten.

Ich empfehle in den zwei Wochen vor Abreise die ein oder andere Skihochtour auf Gipfel von mindestens 3.500 Metern zu machen. Der dort gewonnene Aklimatisationseffekt hält bis zu drei Wochen lang an.

Zum detaillierten Skitouren Programm 

Zum detaillierten Kultur Programm 

Zur Ausrüstungsliste 

Photo at the top by Harald Gleisner